corner_logo_bl logo_bak corner_logo_br
nav_t_bak

 

 

bridge04
header_l
Hartseeloewen Eggstaett eV04

         offizieller Fanclub des TSV München von 1860 e.V.

29.04.2014
Mit Optimismus und Offensivfußball in die Zukunft
Neuer Sportdirektor Gerhard Poschner stellt sich in Laufen vor
 
 
 
(js) - „Sportlichen Erfolg kann man zwar nicht kaufen, aber man kann ihn planen.“ Diese Devise ist der Ansatz von Gerhard Poschner, der seit einem knappen Monat als neuer Sportdirektor die Geschicke des TSV 1860 München mitbestimmt. In Laufen präsentierte er sich nun erstmals den heimischen Löwenanhängern und stand im Rahmen der ARGE- Regionsversammlung den Fans Rede und Antwort.
 
Regionsvorstand Christian Schmidbauer konnte neben Poschner auch Investorenvertreter Noor Basha sowie die Fanbeauftragte Jutta Schnell vor gut 60 Gästen in Laufen begrüßen. Nach einer kurzen Vorstellung des ehemaligen Profis Gerhard Poschner ging der neue Geschäftsführer Sport auf die Kaderplanung für die neue Saison genauso ein, wie auf die Frage nach dem aktuellen Stand bei der Trainersuche. Dabei war dem ehemaligen DFB-Pokalgewinner eines besonders wichtig: „Egal welche Spieler bleiben oder kommen: für uns sind die notwendige Einsatzbereitschaft und die richtige Einstellung absolute Voraussetzung.“ Neben einer Stammbesetzung von 18 bis 20 Vollprofis sollen künftig vier, fünf Nachwuchsspieler den Kader ergänzen. Doch egal ob jung oder erfahren – die Spieler müssen in das von Poschner geforderte 4-3-3-System passen, das künftig in allen Mannschaften des TSV 1860 von der U15 bis zu den Profis etabliert werden soll. Damit gab Poschner auch Einblicke in die aktuelle Trainersuche: „Der neue Chefcoach muss unsere Philosophie mitgehen. Am Ende des Tages ist und bleibt er Angestellter des Vereins und muss als Übungsleiter mit der Mannschaft arbeiten, die wir ihm zur Verfügung stellen“. Ob in dieser Mannschaft Benny Lauth auch in der kommenden Saison vertreten ist, ist laut Poschner ebenso offen, wie der Verblich von Yuya Osako, der über eine Ausstiegsklausel verfügt und von dieser aber wahrscheinlich auch Gebrauch machen wird. Lediglich zwei Personalien sind bereits fix: Necat Aygün wird seine Profikarriere genauso beenden wie Löwen-Urgestein Daniel Bierofka.
ARGE02
Sponsoren & Partner

 

Sagwirt-klein

Wierer

Heiss02

Logo-Heitauer02

Technigraph

Bäckerei
Konditorei
Hübner

Logo-Rothbucher02